• This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn more.

Plesk <> B1GMail

Sebi_Eda

B1G-Software-Kunde
#1
Hallo,
wenn man Plesk unter Linux installiert, kann man den Kunden entweder Roundcube oder Horde zur Verfügung stellen, ist es auch möglich anstatt der beiden genannten Mail Programme B1GMail zur Verfügung zu stellen? Wenn ja gibt es dafür eine Anleitung?
 

patrick

Staff member
B1G-Software-Kunde
#2
b1gMail ist kein herkömmlicher Reader für andere, schon individuell auf einem anderen Mailserver eingerichteten Konten. Hier unterscheidet es sich also von RoundCube und Horde schon vom Konzept her. Die angefragte Verwendung ist nicht unmöglich, aber b1gMail wurde dafür nicht konzipiert und ich würde eine Verwendung in dieser Form nicht empfehlen...

b1gMail kommt mit eigener Account-Verwaltung und das ist eine der wesentlichen Stärken.
 

Sebi_Eda

B1G-Software-Kunde
#3
Hi. Das glaube ich ja. Aber dann kann man die Benutzer bzw. die Kunden können die Benutzer nicht per plesk anlegen :( schade eigentlich.
 

bcmAlex

B1G-Software-Kunde
#4
Wenn du umbedingt einen "Standard" Mailserver nutzen möchtest, dann erstelle in Plesk eine E-Mailadresse und verwende diese als "CatchAll-Adresse"
 

bcmAlex

B1G-Software-Kunde
#6
Warum willst du den E-Mailkonten in Plesk anlegen?

Dass brauchst du nur wenn du z.B. Roundcube und Postfix verwendest.
Wenn du aber B1GMail verwendest dann brauchst du keine E-Mailadressen in Plesk anlegen.

Ich habe Plesk im Einsatz. Jedoch bei der Pleskinstallation dass kompletten E-Mailzeugs weg gelassen. Dafür habe ich B1GMail und B1gMailServer .

Wenn du den B1GMAil Server nicht hast dann erstelle in Plesk eine E-Mailadresse für die CatchAll Funktion z.B. allesherdamit@deinedomain.de

Die fügst du auch als CatchAll Adresse in B1Gmail hinzu und deine Nutzer können über deine B1GMail Installation mailen.