• This site uses cookies. By continuing to use this site, you are agreeing to our use of cookies. Learn more.

b1gMailServer 2.7.3147

patrick

Staff member
B1G-Software-Kunde
#1
b1gMailServer 2.7.3141 für b1gMail 7.2/7.3 steht nun zum Download bereit.

Wichtig: Diese b1gMailServer-Version ist ausschließlich mit b1gMail 7.2 und 7.3 kompatibel.

Änderungen 2.6.3141-> 2.7.3147
* Behobene Probleme: #1550
* Verbesserter Logging für TLS-Auslieferung
* Unterstützung für PHP-Prozess-Wiederverwendung nun auch auf Windows-Servern
Neuinstallation
Falls noch nicht geschehen, auf b1gMail 7.2 oder höher aktualisieren (empfohlen: b1gMail 7.3).
Bitte der Installations-Anleitung folgen, die im Wiki zu finden ist.

Update von Version 2.5/2.6/2.7
Falls noch nicht geschehen, auf b1gMail 7.2 oder höher aktualisieren (empfohlen: b1gMail 7.3).
Downloadarchiv im Kundencenter herunterladen, "liesmich.html" lesen

Hinweise:
  • Vor Update bitte zuerst, falls nötig, das Admin-Plugin aktualisieren (siehe Liesmich-Datei).
  • Die Dokumentation ist nun nicht mehr in einer PDF-Datei im Downloadarchiv enthalten, sondern immer aktuell im Wiki einsehbar: http://wiki.b1gmail.com/wiki/b1gMailServer
  • Zur Nutzung der neuen Autodiscover-/Autoconfig-Funktion sind nach dem Update noch weitere Schritte nötig: http://wiki.b1gmail.com/wiki/b1gMailServer:Autodiscover_und_Autoconfig
  • b1gMailServer enthält eine Online-Lizenzaktivierung um Softwarepiraterie einzudämmen. Beim ersten Start oder Änderung der Netzwerkhardware aktiviert sich b1gMailServer automatisch online, falls dies nicht im Adminbereich deaktiviert wurde (dann muss manuell über den Adminbereich aktiviert werden). Dabei werden keine persönlichen Daten übertragen; lediglich der Lizenzkey, die verwendete Version und Architektur (i686/x86_64/win32) und eine System-ID, die keinerlei Rückschlüsse auf das System oder die verbaute Hardware erlaubt.
  • Hinsichtlich der Anzahl der Aktivierungen mit unterschiedlicher Hardware ist derzeit kein Limit vorgesehen. Die Hardware kann also beliebig oft geändert werden. Der Aktivierungsmechanismus soll lediglich dazu dienen, die Verwendung von widerrechtlich verbreiteten Lizenzkeys zu unterbinden. Man muss also bei Serverumzügen, -aufrüstungen usw. mit keinerlei Einschränkungen rechnen. Nichtsdestotrotz gelten natürlich weiterhin die gewohnten Lizenzbedingungen, d.h. erlaubt ist eine (parallele) Installation pro Lizenz!
 

patrick

Staff member
B1G-Software-Kunde
#3
Die Ursache scheint ein Bug in bestimmten Load-Balancern zu sein, die bei einigen Unternehmen/Universitäten im Einsatz sind. Dort ist eine TLS-Erweiterung fehlerhaft implementiert. Vor OpenSSL 1.0.1g war diese gar nicht standardmäßig in OpenSSL aktiviert.

In der OpenSSL-Library, die wir in der neuen Version mitliefern, haben wir diese Erweiterung wieder deaktiviert.

(Der Heartbleeg-Bug ist natürlich trotzem behoben.)
 

SLM

B1G-Software-Kunde
#5
Schade dass die Erstellung der autoconfig / autodiscover mit den SSL-Daten nicht berücksichtigt wurde :(